News

Neuer Leiter im Arbeitsbereich Holzbau

Universität Innsbruck
Univ.-Prof. Philipp Dietsch trat am 1. März die Nachfolge von Univ.-Prof. Michael Flach an. Damit hat die Universität Innsbruck einen neuen Leiter des Arbeitsbereichs Holzbau am Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften

Univ.-Prof. Michael Flach leitete von 2002 bis Ende September 2019 den Arbeitsbereich Holzbau in Innsbruck. Nun tritt Univ.-Prof. Philipp Dietsch in seine Fußstapfen. Dietsch war zuletzt an der Technischen Universität München (TUM) am Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion als Teamleiter Holzbau beschäftigt. Bevor er seine berufliche Laufbahn dort begann, absolvierte er ein Bauingenieurwesen-Studium sowie einen akademischen Auslandsaufenthalt in Kanada. Ein Jahr besuchte er die McGill University in Montreal und schrieb seine Diplomarbeit am Center of advanced Wood Processing an der University of British Columbia in Vancouver. 2012 kehrte er als wissenschaftlicher Assistent unter Univ.-Prof. Heinrich Kreuzinger beziehungsweise Univ.-Prof. Stefan Winter an die TU München zurück. Seitdem erhielt er einige Auszeichnungen: von seiner „summa cum laude“-Dissertation mit dem Titel „Einsatz und Berechnung von Schubverstärkungen für Brettschichtholz-Bauteile“ bis hin zum von Studenten ausgelobten Lehrpreis „Doce et Delecta“. 2016 zeichnete ihn das Bayerische Wissenschaftsministerium zudem mit dem „Preis für gute Lehre“ aus.