News

ZAUBERHAFTER SCHULBEGINN

HTBLA Hallstatt
Für die Schulanfänger an der HTBLA Hallstatt begann das Schuljahr bereits am Sonntag, dem 13.09.2020 bei strahlendem Sonnenschein und so zauberhaft wie in den Harry-Potter-Romanen.

Aus ganz Österreich kamen die neuen Schülerinnen und Schüler am Bahnhof Steeg-Gosau zusammen, der wie die Station King’s Cross aus den bekannten Büchern dekoriert war. Vom „Bahnstein 9¾“ ging die Fahrt in einem eigenen Wagon, der vom OÖVV zur Verfügung gestellt wurde, zur Bahnhaltestelle Hallstatt am Ostufer des Hallstättersees. Vom Zug stiegen die Schülerinnen und Schüler direkt um auf’s Boot. In einem traditionellen Holzschiff, dem Mutzen, ruderten die Lehrer die „Jahrlinge“, wie die Schulanfänger in Hallstatt genannt werden, über den See zur ihrer neuen Schule im Welterbeort. Dieser besondere Empfang seiner neuen Schützlinge war dem Direktor der Schule, Christoph Preimesberger, ein großes Anliegen. „Die jungen Menschen sollen sich willkommen und gleich vom ersten Tag an zugehörig fühlen“, meint der Direktor, der sich über eine recht außergewöhnliche Schulgemeinschaft an seiner Schule freuen darf.


Quelle: Text und Bild htl-hallstatt.at